• Hallo,


    Bevor ich an meiner Großen Anlage das Gelände fertigstelle habe ich mich entschieden die Anlage vorher noch zu erweitern. Durch die Erweiterung möchte ich den Fahrbetrieb noch Interessanter und abwechslungsreicher gestallten. Das wichtigste war mir das die Züge auf der Hauptstrecke den Kreis wechseln können und dabei auch in die richtige Richtung fahren. (bis jetzt sind es zwei unabhängige Kreise mit je einem 2 Gleisgen Schattenbahnof). Dann wollte ich noch eine Strecke für einen Wendezug. Überlegt habe ich ob ich einen größeren Schattenbahnhof einbaue oder nochmal einen zweiten größeren Bahnhof, ich habe mich dann für den zweiten größeren Bahnhof entschieden da sieht man mehr von den Zügen. Die Nebenstrecke wird auch noch erweitert aber da Bin ich mir noch nicht sicher wie ich das mache, da der Bergbahnhof eine Endstation ist und ich dort keine Möglichkeit habe die Loks umzusetzen. Geplant war das dort Schienenbus und Dampfbetrieb (BR 74) welche die Wagen dann Hoch oder Runter Drücken sollte was aber leider nicht so Betriebssicher Funktioniert wie ich mir das Vorgestellt habe. Entweder werde ich Irgendwo zwei Kehrschleifen einbauen oder die Obere mit der Mittleren Ebene verbinden.




    viele Grüße


    SIGGI

  • Hallo,


    hier mal wieder was von meinem Anbau. Die Gleise von der 2 Gleisigen Strecke sind verlegt und an die alte Anlage angeschlossen. Die Weichen weitestgehend angeschlossen und müssen Später nur noch im Stellpult angeschlossen werden. Für den Testbetrieb habe ich sie Provisorisch an ein altes Märklin Stellpult angeschlossen. Erste Testfahrten sind weitestgehend Positiv verlaufen und demnächst geht es mit der Strecke für den Wendezug weiter.


    viele Grüße


  • Hallo,


    nachdem der Garten weitestgehend Winterfest gemacht ist bleibt jetzt wieder mehr Zeit zum Anlagenbau. Die Gleise sind weitestgehend verlegt und die ersten Probefahrten fast Fehlerfrei bestanden. Werd jetzt je nach lust und Laune am Bahnhof oder an der Elektrik weitermachen. Auch für den Anbau werde ich wieder ein eigenes Gleisbild Stellpult bauen. Im Anhang mal 2 Bilder vom Aktuellen Bauzustand.


    viele Grüße SIGGI





  • Hallo,


    hier mal wieder ein paar Fortschritte vom Bahnhof,






    die Oberleitung ist fertig montiert (ich weis in den Kurven ist der Fahrdraht gebogen war aber nicht anders möglich)




    die Brücke hat ihre Pfeiler Marke Eigenbau bekommen



    als nächstes habe ich vor eine Signalbrücke und eine Fußgängerbrücke für die Zugänge zu den Bahnsteigen zu bauen.


    Bin selber mal gespannt ob ich es so hinbekomme wie ich es mir vorstelle




    viele Grüße


    SIGGI

  • Hallo,


    Das sind Kunststoff und Messingprofile aus dem Architekturbedarf, die Messingprofile habe ich verlötet und die Kunststoffprofile sind verklebt.


    Der erste Aufzug ist auch fertig gestellt, die Aufzugskabiene ist ein Legostein allerdings ist diese Idee nicht von mir.



  • Hallo SIGGI,
    klasse, klasse die Signalbrücke. Auch bei der Treppenbrücke sehe ich, dass du sehr viel selbst zusammenstellt - Kitbashing pur.
    Das gefällt mir sehr. Es geht nichts über selbstgebaut.
    GrüZZe
    Klaus

  • Hallo,


    ich wollte auf meiner Anlage 4 Weichen gleichzeitig von einem Fahrenden Zug schalten, aber hierfür keine Schaltgleise von Märklin oder Reedkontakte verwenden. Das Ergebnis eine Infrarotlichtschranke die ich von meinem Bruder gebaut bekam, die im Gleis eingebaut wurde und unempfindlich gegen Tages und Kunstlicht ist. Das Problem dieser Art zu schalten ist das nicht nur die Lok sondern auch der gesamte Zug das Relais schalten lässt. Abhilfe war ein Bistabiles Relais das nach dem Schalten die Lichtschranke Stromlos schaltet und die Zweite Lichtschranke wieder Aktiv schaltet. Das Problem hierbei der Schaltimpuls war zu kurz um die Weichenschutzelektronik von Neusens zum Schalten zu bringen. Hierfür habe ich vor das Bistabile Relais, mit einem Kondensator und einem Wiederstand, eine kurze Zeit Verzögerung eingebaut die das Relais ca 0,5 Sec Zeitverzögert schalten lässt.


    diese 4 Weichen sollten gleichzeitig geschaltet werden



    Hier ein Bild der Elektronik links sind die beiden Platinen für die Lichtschranken, in der Mitte Spannungsregler, Relais und die Zeit Verzögerung für das Bistabile Relais und ganz Rechts der Weichenschutz von neusens der die Weichen mit einem kurzen Impuls schaltet



    hier die eingebaute Lichtschranke die Öffnungen für die IR LED und den Empfänger sind noch recht groß da ich mit der Empfindlichkeit experimentieren musste aber da es im Tunnel ist das ziemlich egal. Wenn man mal die genauen Abstände hat geht der Einbau auch Dezenter.





    viele Grüße


    SIGGI

  • Hallo,


    mal wieder ein paar Bilder von meinem Anbau die Grundform des Geländes ist weitgehend fertig, un da man ja aus gemachten Fehlern lernen sollte habe ich den Berg in 3 Teilen abnehmbar gemacht so das ich immer noch gut an die Weichen komme die im Berg verbaut sind.